Benefizkonzert der Herbst-Zeitlosen - Sonntag, 16.02.2020 - 17.00 Uhr

Konzertfoto
Bildrechte: Schirmer

„Achtung!  Vielfalt! In Würde mit dem Fremden leben!?“ heißt das neue Programm der Herbst-Zeitlosen das am Sonntag, 16. Februar im Gemeindezentrum St. Paul zu hören sein wird. Die vielen Ausrufezeichen im Text weisen darauf hin, dass es im menschlichen Zusammenleben mit Fremden weder mit der Achtung noch mit der Vielfalt und schon gar nicht mit der Würde immer so einfach ist. Wir tun uns schwer mit den Fremden, die in Europa Schutz vor Hunger, Krieg und Verfolgung suchen und bei uns vielleicht sogar eine neue Heimat finden wollen. Und die hier lebenden Familien aus anderen Kulturen tun sich schwer mit der fremden Kultur bei uns. Mittlerweile ist ein gesellschaftliches und politisches Klima entstanden, das unser Zusammenleben sehr stark verändern wird.
Die Herbst-Zeitlosen haben sich mit diesem hochaktuellen Thema auf ihre ganz eigene Weise musikalisch auseinander gesetzt. Entstanden ist ein buntes und spannendes Programm mit ein- und mehrstimmigen Liedern zu Klavier- und Geigenbegleitung und kurzen Zwischentexten über die schwierige Frage, wie man ein Zusammenleben in gegenseitiger Achtung und Würde schaffen kann. Wer die Herbst-Zeitlosen kennt, weiß, dass auch bei diesem ernsten Thema eine kräftige Portion Humor nicht fehlen darf.
Die Kirchengemeinde St. Paul lädt zu dem Benefiz-Konzert am
Sonntag, 16. Februar  um 17.00 Uhr im Gemeindezentrum St. Paul, A.-Grieser-Str. 2 ein.
Am Ausgang bitten wir um Spenden zugunsten des Familienstützpunktes am Reuterhaus.
Die Herbst-Zeitlosen sind: Sonja Baus (Sopran), Margrid Gross (Alt), Georg Schirmer (Tenor und Piano), Peter Staubach (Bass und  Piano) und als Gast: Maria Hussong (Violine).