Bibelimpuls im Weinberg

Station im Weinberg
Bildrechte: Pfarramt

Inzwischen gibt es den ‚Bibelimpuls‘ in St. Paul unter Leitung von Pfr. Stephan Schmidt seit fünf Jahren. Auf vielerlei Art beschäftigt man sich mit dem ‚Buch der Bücher‘: Textinhalt, historischer Hintergrund, kulturelle und sprachliche Eigenheiten, Übersetzungsprobleme, Bilddarstellungen u.v.m. werden besprochen und interpretiert. Darüber hinaus gibt es hervorstechende Glanzpunkte. Das sind die Tage, an denen mehr oder weniger große Ausflüge unternommen werden. ‚Kirche in Bewegung‘ sozusagen – auch beim Bibelimpuls! Heuer war es zum Thema ‚Wein in der Bibel‘ im Juli ein Streifzug durch die Weinberge hoch über Randersacker. Bei herrlichstem Wetter standen wir auf dem Pfülben, sahen „die Lande um den Main zu unsern Füßen liegen“ und nahmen auf sonnendurchwärmten Steinbänken Platz, um in dieser atemberaubenden Umgebung ausgewählte Bibelstellen zu lesen, zu hören und zu erörtern.
Der ‚Altfränkische Wengert‘, auf dem wir uns befanden, wurde uns auch noch erklärt – seine im Gegensatz zu den anderen Weinbergen kleingekammerte historische Anlage mit Mauern und querverlaufender Bepflanzung, mit Wechsel von Reben, Wiesen und Obstbäumen, mit Lesesteinreihen und Buschwerk. Danach ging es weiter durch die Randersackerer Weinlagen – vorbei an der Maria-Schmerz-Kapelle - bis zum Marsberg. Gemäß Pred. 9,7 „So geh hin und iss dein Brot mit Freuden, trink deinen Wein mit gutem Mut …“ kehrten wir fröhlich auf einem fantastischen Weingut ein, wo wir uns zum guten Rebensaft nach Herzenslust köstlich zubereitete fränkische und bayrische Schmankerln einverleibten. Bester Stimmung und mit großer Dankbarkeit für diese schönen Stunden wurde letztendlich der Heimweg angetreten - nicht ohne vorher noch anzuregen, im Herbst eine ähnliche Unternehmung zum Thema ‚Fische in der Bibel‘ zu starten!
Übrigens: Man muss nicht ‚bibelfest‘ sein, um am Bibelimpuls teilzunehmen!
Karin Veit