Herzlich Willkommen in St. Paul

Wir freuen uns, dass Sie bei uns hereinschauen.

Besuchen Sie uns in unserer Kirche St. Paul im Würzburger Stadtteil Heidingsfeld, oder in unserem Gemeindezentrum direkt neben der Kirche oder in der KiTa ums Eck.

Oder vielleicht schauen Sie einmal in unserer Lukaskirche im Steinbachtal vorbei.

2.500 Evangelische gehören zu unserer Gemeinde. Gerne kommen wir mit Ihnen in Kontakt und begrüßen Sie persönlich in Gottesdiensten, Veranstaltungen, Konzerten oder Gruppen und Kreisen.

Pfarrer

Ihr Pfarrer Stephan J. Schmidt

Aktuelles

Weihnachtsmusical

Kommen Sie und erleben Sie „Suleilas erste Weihnacht“ entweder bei der Generalprobe am Samstag, 22.12., oder Heiligabend im Familiengottesdienst – beide Male um 15.00 Uhr. Magdalena Kurth und Rebekka Leitloff üben seit Oktober mit ‚ihren Kindern‘ dieses musikalische Krippenspiel ein.

Stabwechsel auch bei unserer Homepage

Mit dem Ablauf des Jahres 2018 findet auch bei der Homepage ein "Stabwechsel" statt.
Ab dem Jahr 2019 werde ich meine Tätigkeit als Webmaster, die ich in den letzten fast 20 Jahren ausgeübt habe, einstellen. Ich danke allen, die mir dabei geholfen haben, an erster Stelle dem "Gründervater" dieser Seite, Herrn Pfarrer Peter Laudi (jetzt Üttingen) und meinen beiden geduldigen technischen Beratern, Herrn Lukas Jendritza und Herrn Michael Denkler.

Stabwechsel im Kirchenvorstand

Bei der Kirchenvorstandswahl im Oktober haben, dank der allgemeinen Briefwahl, von 2234 Wahlberechtigten 462 von ihrem Stimmrecht Gebrauch gemacht (Wahlbeteiligung 20,7 %). Gewählt wurden: Veronika Arnold, Albrecht Behnke, Udo Feldinger, Petra Groß, Philo Holland, Willi Scheuerlein, Hans-Berthold Wiegand, Prof Dr. Martin Stadler. Pfarrer Stephan Schmidt gehört dem Kirchenvorstand qua Amt an. Gewählt wurde auch Sabine Wohlfart, leider konnte sie die Wahl aus persönlichen Gründen nicht annehmen.

Kreuz oder Senfglas

Da standen wir nun, Senfglas bzw. Kreuz und Urkunde in den Händen. Die Kirche war voll gewesen. Waren die Leute wegen dem 1. Advent gekommen? Oder um an der Verabschiedung des alten und der Einführung des neuen Kirchenvorstands teilzunehmen? Jetzt, beim Sekt-Empfang, traf man leider auf nur wenige der altvertrauten Kirchenbesucher. Die KV'ler allerdings, alt und neu, gaben sich die Ehre. Und ihre Familienmitglieder ebenfalls.