Herzlich Willkommen in St. Paul

Wir freuen uns, dass Sie bei uns hereinschauen.
Aufgrund der aktuellen Situation können nicht alle regelmäßigen und vertrauten Gemeindeveranstaltungen und Gottesdienste stattfinden. Die Gruppen und Kreise und weiteren Veranstaltungen sind bis Ende Februar 2021 abgesagt.
Die Pfarrstelle ist zur Zeit nicht besetzt. Die Vertretungsregelung finden Sie HIER: /wir-sind-da-personen
Unser Pfarrbüro ist wegen der Kontaktbeschränkungen nur telefonisch erreichbar. Besuche zu Geburtstagen oder Jubiläen sind z.Zt. leider nicht möglich. In der Kirche St. Paul finden Gottesdienste mit Schutzkonzept statt, in der Lukaskirche Gebetsandachten.

Aktuelles

Kindergottesdienst Krippenweg St. Paul

Weihnachtskrippe
Bildrechte: Gemeindebrief

HERZLICHE EINLADUNG ZUM Kindergottesdienst-KRIPPENWEG
leider können wir in diesem Jahr keinen Kindergottesdienst mehr gemeinsam feiern und auch ein Krippen-spiel kann nicht stattfinden. Für euch Kinder und eure Familien möchten wir dennoch einen Anlaufpunkt in der Kirche schaffen.
Jeden Tag erfahrt ihr in einer kleinen Geschichte, was Maria, Josef, die Hirten und die Sterndeuter auf ihrer langen Reise bis ins weit entfernte Bethlehem erlebt haben.

Adventsmusik in St. Paul

Paleso-Trio
Bildrechte: Strömer

Geistliche Adventsmusik in St. Paul - Mit Zuversicht und Hoffnung in die Adventszeit - musikalische Andacht
Lassen sie sich am 2. Adventssonntag, den 6.12. um 17:00 in den Advent einstimmen.
Ort: St. Paul - Heidingsfeld
Mitwirkende: Edeltraud Rupek - Gesang, Christina Schmidt und Rebekka Leitloff - Orgel,
Hinrik Strömer – Klavier und das Palesotrio aus dem Matthias-Grünewaldgymnasium mit
Paula Schlotter und Leonard Strömer - Violine, Philomena Moritz – Violoncello.

40-jähriges Dienstjubiläum Christina Schmidt

Dienstjubiläum Ch. Schmidt
Bildrechte: Pfarramt - P.Groß

Seit 40 Jahren im kirchenmusikalischen Dienst ist Christina Schmidt, Frau von Pfarrer Stephan Schmidt und als Kirchenmusikerin engagiert in der Kirchengemeinde Gerbrunn und derzeit als Elternzeitvertretung auch in St. Paul. Die Urkunde des Verbandes evangelischer KirchenmusikerInnen in Bayern wurde ihr im Gottesdienst in St. Paul Mitte November mit einem Blumengruß und einem herzlichen Dank für die langjährige Mitarbeit überreicht.

Gruß im Monat Dezember

Dezemberwunsch
Bildrechte: Gemeindebrier

Wie wir in diesem ganz speziellen Jahr Advent und Weihnachten feiern werden steht in den Sternen.  Aber dass Weihnachten nicht ausfallen wird steht fest. Und wir hoffen auf Überraschungen und auf Wunder – das ist das eigentliche Geheimnis von Weihnachten: Gott kommt zu uns – auch auf außergewöhnlichen Wegen und überraschend. Das Christuskind zeigt ein neues und ungewohntes Gesicht Gottes. Klein und dennoch kraftvoll verkündet es uns die wahre Weihnachtsfreude, Hoffnung, Zuversicht und „Frieden auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen.“

Kirchenvorsteherin Petra Groß wird Lektorin in Gottesdiensten

Petra Groß - Lektorin
Bildrechte: Pfarramt - Udo Feldinger

Im Herbst 2020 hat unsere Kirchenvorsteherin Petra Groß aus Heidingsfeld die Ausbildung zur Lektorin beim Gottesdienstinstitut Nürnberg begonnen. Wir freuen uns sehr, dass sie sich bereit erklärt hat, in den Gottesdiensten unserer Gemeinde Lesegottesdienste zu halten. Pfarrer Stephan Schmidt wird sie als Mentor begleiten. Wir wünschen Petra Groß Gottes Segen für diesen besonderen Dienst.

Förderverein KiTa-St.Paul gegründet

Klopapierrollen
Bildrechte: Förderverein KiTa-St.paul

Liebe Eltern, Freunde und Unterstützer der KiTa St. Paul,
Im Herbst hat der Förderverein der KiTa St. Paul seine Gründungsversammlung gestartet. Trotz der aktuell schwierigen Situation hat er es sich vorgenommen, Extra-Einnahmen für die KiTa zu sammeln. Selbst bemalte Steine, bunte Karten und Klopapierrollen wurden angeboten und Spenden gesammelt, es kamen fast 1000 Euro zusammen. Wer den Förderverein unterstützen möchte wende sich an Doreen Roth oder Michael Geppert unter Tel.: 0171 3113343 oder Mail: foerderverein.stpaul@web.de

Busreise nach Berlin - geplant für 2021 - wer fährt mit?

Busreise 2021 Berlin
Bildrechte: Gemeindebrief

Liebe Gemeindemitglieder, bei Interesse würde Herr Hans-Berthold Wiegand (Mitglied Kirchenvorstand) eine Berlinreise Ostern 05.04.2021 bis 09.04.2021 organisieren. Folgender Plan: Montag Anreise Berlin, Stadtrundfahrt, Sehenswürdigkeiten, Schiffshebewerk Niederfinow / Museumsdorf Rüdersdorf Olympiapark /Glockenturm / Zitadelle Spandau Kulinarische Kreuzberg Tour, Freitag Rückreise
Bei Interesse bittet Herr Wiegand um Rückmeldung
Whatsapp 01512537446 mobil 015125374486 email   sanktpaul@hallo.ms

„Zieht Euch warm an!“ – Gottesdienste im Herbst und Advent unter Coronabedingungen

St. Martin
Bildrechte: Gemeindebrief

Dass es im Herbst schwieriger werden würde, ahnten wir. Dennoch sind wir sehr froh und dankbar, dass der Erntedankgottesdienst mit unserem Kindergarten und Familien der Gemeinde St. Paul Anfang Oktober stattfinden konnte. Auch die beiden Festgottesdienste zur Konfirmation Mitte Oktober waren ganz außergewöhnliche und sehr berührende Erlebnisse. Doch nun wird es draußen kälter und die Kälte zieht auch in unsere Kirche.
Wir sollen regelmäßig lüften – und mit Schrecken haben wir festgestellt, dass unsere Luftheizung unter Corona-Bedingungen äußerst ungünstig ist.

Gruß im Monat November

November Gruß St. Paul
Bildrechte: Gemeindebrief

Liebe Gemeinde, liebe Leserinnen und Leser,
trübe Tage, längere Nächte, die Zeit verrinnt wie der Sand zwischen den Finger: Der November macht uns schmerzlich bewusst, dass unser Leben begrenzt ist. Wir sehnen uns nach Trost und Hilfe. Novemberblues – eine schwermütige Melodie erklingt in diesem Monat. – Das ist die eine Seite.
Am Ende des Kirchenjahres feiern wir den Ewigkeitssonntag. Ein Hoffnungsschimmer für die klagende und verwundete Seele. Mitten in der Trübsal und der Trostlosigkeit kommt uns Gott nahe – trotzt den Abstandsregeln. Engel brauchen keine Masken.

Endlich wieder Abendmahlsgottesdienst in St. Paul

Abendmahlsfeier Wuerzbur-St.Paul
Bildrechte: Pfarramt S.J.Schmidt

Brot und Wein – endlich wieder Abendmahl! - Ältere erinnern sich vielleicht: früher war es – v.a. im ländlichen Bereich – lange üblich, dass man sich zum Abendmahl anmelden und sogar dafür extra bezahlen musste. Zudem fand das Abendmahl meist nach dem Predigtgottesdienst statt. Das hatte zur Folge, dass Kirchenbesucher oft schon vorher gingen. Auf jeden Fall war es durchaus „normal“, dass das Abendmahl, außer an hohen Feiertagen, nur selten angeboten wurde. Gottlob haben wir uns von dieser Tradition inzwischen längst entfernt.