Jugendgottesdienst an Himmelfahrt

Jugendgottesdienst
Bildrechte: EJ Wuerzburg

„Highway to Heaven“ - Unter diesem Motto haben wir an Christi Himmelfahrt unter freiem Himmel Jugendgottesdienst gefeiert. Der gesamte Gottesdienst lief wie eine Autobahnfahrt ab. Wir benötigten ein Navi, um zu wissen, wo der Weg langgeht. Was hat ein Navi eigentlich mit unserem Glauben zu tun? Für uns Christen ist das Navi Gott, denn er weiß, wo uns die Fahrt hinführt und was er mit uns vorhat. Aber auch Straßenschilder sind wichtig, damit man den Weg findet und sich an die Vorgaben halten kann. Gott hat uns Schilder für unser Leben geben, die 10 Gebote, welche uns helfen sollen, den richtigen Weg zu finden. Irgendwann wird auch die schönste Fahrt zu lang und man muss Rast einlegen, so wurde auch im Gottesdienst Pause gemacht: An einer „Raststätte“ stärkten wir uns mit Würstchen, Brötchen und Getränken. In der Pause war Zeit, die anderen Gottesdienstbesucher kennenzulernen und die kleinen Mitfahrer hatten große Freude, unser „Auto“ genauer unter die Lupe zu nehmen. Nach der Pause ging die Fahrt weiter, aber plötzlich hatten unsere Prediger die Ausfahrt verpasst. Doch das war nicht weiter schlimm, weil man bei Gott immer die Möglichkeit hat, umzukehren und wieder zu ihm zurückzukommen. Zum Abschluss der Fahrt wurde nochmals das Radio angeschaltet und wir haben zusammen gesungen. Auch wenn leider nicht viele Besucher gekommen waren, sind wir dankbar für jeden, der da war. Vor allem sagen wir danke an die Jugendlichen von St. Paul, die sich so toll im Gottesdienst miteingebracht haben: bei der Moderation, der Technik und beim Grillen – Ihr habt das super gemacht! - EJ-Wuerzburg