Sommergruß

Mecklenburg
Bildrechte: Gemeindebrief

Liebe Gemeinde, liebe Leserinnen und Leser,
30 Jahre ist es her, dass ich in der Mecklenburgischen Kirche (Partnerkirche Bayerns) meinen Dienst als Gastvikar begann. 1990 – 1995 erlebte ich als Pastor eine Kirche und Gemeinden, die sich als Minderheit bewähren mussten und ihren Glauben in atheistischer Umgebung bezeugen wollten. Manches an Problemstellungen und Herausforderungen von damals erkenne ich wieder in der Sorge um die Zukunft unserer Kirche. Aber ich habe auch ein wunderbares Gedicht von Ingo Barz in meinen Aufzeichnungen gefunden:
Flaches Land
ausgewälzt unterm Nudelholz Gottes
in deiner Weite und Offenheit
nicht geschaffen zu verbergen
noch herabzublicken
Flaches Land
bescheiden schön
in deinem
zerfransten Kleid
Tummelplatz der Vögel
und Winde
aller Himmelsrichtungen
und Heimat für mich

... Wunderbar ist die Welt um uns herum, davon singt der Psalmbeter im Monatsspruch für August: "Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke, das erkennt meine Seele." (Psalm 139,4)
Das ist mein Wunsch für Sie, dass Sie in diesen Dank einstimmen können: „Das Leben ist wunderbar!“ –

Kommen Sie gut und wohlbehalten durch diese Sommerwochen.
Herzlichen Gruß, auch im Namen des Mitarbeiterteams und des Kirchenvorstandes,
Ihr und Euer Pfarrer Stephan Schmidt