Über den Glauben reden - 2 Gesprächsreihen

 

Herzliche Einladung an jeden Interessierten!

 

I.  „Vom Glauben reden“ – Ein kleiner Sprachkurs des Glaubens – 6 Abende
mit Pfarrerin Herma Teschke

An diesen 6 Abenden, jeweils am 2. Donnerstag im Monat von 19h – ca. 21h

im Gemeindehaus St. Paul:  13.10. / 10.11. / 08.12.2022  //  12.01. / 09.02. / 09.03.2023,

wollen wir uns miteinander über den eigenen Glauben klarer werden.

Es sollte uns möglich sein oder möglich werden, offen und unverkrampft über das zu reden,

was/wer das eigene Leben trägt. Fragen und Zweifel sollen dabei nicht ausgeklammert werden.

Wichtig sind Zuhören, Anteilnehmen und Verständnis für den jeweils anderen Gesprächspartner.

Zudem gilt es Glaubenserfahrungen, biblische Erkenntnisse und Wahrheiten in unser alltägliches Leben hinein zu dolmetschen und sich womöglich von einer allzu kirchlichen Insidersprache zu befreien.

Wenn Sie an allen 6 Abenden teilnehmen können, wird Sie dies sicherlich am meisten in dieser kleinen „Sprachschule des Glaubens“ beschenkend weiterbringen und wir wachsen auch als „Hausgruppe St. Paul“ ein wenig zusammen.

Für den ersten Abend am 13.10.2022, bitte ich um Anmeldung bis Montag, den 10.10.2022,

per Email: herma.teschke@elkb.de oder telefonisch im Pfarramt: 0931 / 660 979 83.

Die Themen:

1. Religion - eine Privatsache? - Erwartungen an Christen

2. Persönliche Glaubensspuren im eigenen Leben

3. Meine Wunschträume und biblische Hoffnungsbilder

4. Der Mensch in der Krise – Bewährungsproben für den Glauben

© KNA-Bild

5. Die Warum-Frage

6. Die richtigen Worte für den eigenen Glauben finden

Methodik: Impulse – Kleingruppengespräche – Gespräche – Notizen – praktische Übungen

 

II.  „Typisch katholisch / typisch evangelisch“ – Ein kleiner Einblick – 3 Abende
mit Pfarrerin Herma Teschke

An diesen 3 Abenden im November:

03.11. / 17.11. / 24.11.2022, jeweils um 19h im Gemeindehaus St. Paul,

sollen in ausgewählten Themenbereichen Differenzen zwischen den beiden Konfessionen wahrgenommen werden.

Dies dient der Stärkung der jeweils eigenen Identität und Glaubenstradition, aber auch dem Interesse am Anderssein des Anderen.

Die „Typisierungen“ wollen helfen, nach der christlichen Wahrheit und Freiheit gemeinsam zu suchen. Keinesfalls sollen Vorurteile oder Einseitigkeiten geschürt werden.

Vielmehr soll der „ökumenische Alltags-Dialog“ durch solide Kenntnisse der jeweils anderen Konfession in ihrer Eigenart gefördert werden.

Zielgruppe: Insbesondere Menschen, die sich über Themenbereiche der evangelisch-lutherischen   Kirche im Vergleich zur römisch-katholischen Kirche näher informieren möchten

Für den ersten Abend am 03.11.2022, bitte ich um Anmeldung bis Mittwoch, den 02.11.2022,

per Email: herma.teschke@elkb.de oder telefonisch im Pfarramt: 0931 / 660 979 83.

Die Themen:

1. Der Kirchenraum

2. Glaubensrituale (Messe/Gottesdienst - Bücher und Anregungen für die Glaubenspraxis im Alltag -
Erstkommunion/Firmung - Konfirmation)

3. Eucharistie - Abendmahl (Bedeutungen des Sakraments - zum Amtsverständnis)

Methodik: Kurzvortrag – Gesprächsaustausch – praktische Übungen