Verabschiedung von Diakonin Magdalena Kurth

Diakonin Magdalena Kurth
Bildrechte: Pfarramt

Liebe Gemeinde St. Paul,
Bisher habe ich auf jeweils einer halben Stelle in St. Paul als Gemeindediakonin und im Jugendwerk als Dekanatsjugendreferentin gearbeitet. Im Frühjahr hat sich die Gelegenheit ergeben, auf eine volle Stelle ins Jugendwerk zu wechseln und so werde ich die Gemeinde St. Paul leider zum 01.04 verlassen.
Vielen Dank für die aufregende und spannende Zeit, die ich mit euch erleben durfte. Die erste Stelle nach dem Studium ist immer etwas Besonderes, und ich finde, dass ich mit der Gemeinde St. Paul großes Glück hatte, denn ich habe immer Rückhalt und Unterstützung für meine Arbeit gespürt und hatte mit euch in den unterschiedlichsten Situationen immer viel Spaß!
Wenn ich sehe, was wir gemeinsam alles erreicht und aufgebaut haben dann, finde ich, können wir mit großer Zufriedenheit auf die vergangenen 2 Jahre zurückblicken.
Ich möchte mich bei den vielen engagierten Menschen in St. Paul bedanken: Ohne eure Hilfe und Unterstützung wäre vieles nicht gelungen. Mein Dank gilt auch den Jugendlichen von St. Paul: Ihr könnt mächtig stolz auf das sein, was ihr in den letzten 2 Jahren alles für die Jugendarbeit aufgebaut habt.
Mir war es immer wichtig, Strukturen zu schaffen, die auch ohne mich als Person bestand haben und so wünsche ich der Gemeinde, dass die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien auch in der nächsten Zeit weiter wächst und gedeiht.
Ich möchte euch ganz herzlich einladen zu meinem Verabschiedungsgottesdienst. Dieser wird doch nicht am Pfingstsonntag, dem 31.05. stattfinden. Wir planen NEU für Sonntag, 12. Juli 2020 um 17.00 Uhr in der Kirche St. Paul. Dort haben wir die Gelegenheit uns nochmal persönlich voneinander zu verabschieden.
Eure Magdalena Kurth