Herzlich Willkommen in St. Paul

Wir freuen uns, dass Sie bei uns hereinschauen.

Besuchen Sie uns in unserer Kirche St. Paul im Würzburger Stadtteil Heidingsfeld, oder in unserem Gemeindezentrum direkt neben der Kirche oder in der KiTa ums Eck.

Oder vielleicht schauen Sie einmal in unserer Lukaskirche im Steinbachtal vorbei.

2.400 Evangelische gehören zu unserer Gemeinde. Gerne kommen wir mit Ihnen in Kontakt und begrüßen Sie persönlich in Gottesdiensten, Veranstaltungen, Konzerten oder Gruppen und Kreisen.

Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Veränderungen und Einschränkungen des Gemeindelebens, der Gottesdienste und Veranstaltungen unter AKTUELLES /gemeinde-leben-zeiten-der-krise

Pfarrer

Ihr Pfarrer Stephan J. Schmidt

Aktuelles

Licht der Hoffnung - im Gebet verbunden

St.Paul-Osterkerze
Bildrechte: Pfarramt - P. Nied

Aktion "Licht der Hoffnung"
Wir feiern täglich um 20.00 Uhr „gemeinsam“ ein Abendgebet mit einem Licht der Hoffnung. In diesen Tagen der Isolation und Einschränkung all unserer Kontakte sind Zeichen des gemeinsamen Glaubens dringend notwendig! Wenn auch keine Gottesdienste und Versammlungen erlaubt sind, so wollen wir doch gemeinsam beten und ein Hoffnungslicht entzünden:
Wir entzünden in unserer Kirche St. Paul jeden Abend um 20 Uhr und an den Sonntagen um 9.30 Uhr die Osterkerze;

Weitere Aufführungen Märchentheater „Der gestiefelte Kater“ -abgesagt

Maerchenspieler
Bildrechte: Märchenspieler St. Paul

Schweren Herzens haben sich die Märchenspieler St. Paul entschieden, die nächsten Aufführungen des „Gestiefelten Kater“ am Freitag, 13.03, am Samstag, 14.03. und am Sonntag, 15.03. abzusagen. Am Montagnachmittag wurde unsere KiTa vom Gesundheitsamt für ca. 14 Tage geschlossen. Es gab in der vergangenen Woche einen Kontakt mit einer an COVID-19 erkrankten (externen) Person. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf dem Link unserer KiTa St. Paul. /kita-st-paul

Gottesdienst malanders im Februar

GoDianders
Bildrechte: Pfarramt

Gottesdienst „malanders“
Mal anders: Beginn um 18 Uhr statt 09.30 Uhr.
Mal anders: Betreten der Kirche durch ein Wirrwarr von Papierstreifen und Texten statt freiem Zugang.
Mal anders: Sitzplätze nur vor bzw. in den ersten drei Reihen statt überall.
Mal anders: Gitarre statt Orgelmusik
Mal anders: Mitmachen statt Zuhören
Mal anders: Persönliche Entscheidungen und Bewegungsspiel statt Predigt.
Mal anders: Fröhliche statt ernster Gesichter.
Mal anders: Leider nur die Hälfte der sonst üblichen Besucherzahl.

Kirchenkaffee 2020

KiKaffee 2020.01
Bildrechte: Pfarramt

Das Kirchenkaffee-Team freut sich immer sehr über 15 – 20 Besucher, die nach dem Gottesdienst noch etwas Zeit finden um bei Kaffee oder Tee und einem Stück Kuchen ins Gespräch zu kommen. Gemäß dem Motto „Heißer Kaffee für heißen Sound“ wird der Erlös von 2019 über 320,00 € für die Anschaffung der Mikrofonanlage zur Verfügung gestellt. Ein herzliches Vergelt´s Gott!

Märchenmusical „Der gestiefelte Kater“ - März 2020

Märchen-Musical
Bildrechte: Pfarramt - A. Leupold

Das gibt’s nur im Märchen: Ein Müllersohn erbt nichts als einen Kater, während seine älteren Brüder die Mühle und den Esel vermacht bekommen und den jüngsten kurzerhand vor die Tür setzen. Als aber der Kater zu sprechen beginnt und ein Paar Stiefel verlangt, überschlagen sich plötzlich die Ereignisse. Die ganze verwickelte Geschichte, wie der arme Müllersohn schließlich doch noch sein Glück macht, gibt es jetzt als mitreißendes Musical von und mit Angela Leupold zu sehen.

Weltgebetstag 6.03. - 19.00 Uhr - Ein Gebet wandert 24 Stunden um den Erdball ...

Weltgebetstag 2020
Bildrechte: WGT

…und verbindet Frauen in mehr als 120 Ländern der Welt miteinander!
Über Konfessions- und Ländergrenzen hinweg engagieren sich christliche Frauen beim Weltgebetstag dafür, dass Frauen und Mädchen überall auf der Welt in Frieden, Gerechtigkeit und Würde leben können. So entstand in den letzten 130 Jahren die größte Basisbewegung christlicher Frauen weltweit.

Benefizkonzert der Herbst-Zeitlosen - Sonntag, 16.02.2020 - 17.00 Uhr

Konzertfoto
Bildrechte: Schirmer

„Achtung!  Vielfalt! In Würde mit dem Fremden leben!?“ heißt das neue Programm der Herbst-Zeitlosen das am Sonntag, 16. Februar im Gemeindezentrum St. Paul zu hören sein wird. Die vielen Ausrufezeichen im Text weisen darauf hin, dass es im menschlichen Zusammenleben mit Fremden weder mit der Achtung noch mit der Vielfalt und schon gar nicht mit der Würde immer so einfach ist. Wir tun uns schwer mit den Fremden, die in Europa Schutz vor Hunger, Krieg und Verfolgung suchen und bei uns vielleicht sogar eine neue Heimat finden wollen.